ORMOCER®e : Anorganisch-organische Hybridpolymere (Marke der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. München)

  • Mechanische Schutzschichten
  • Anti-Haft / Anti-Statik / Antireflexschichten
  • Korrosionsschutz
  • Farbschichten
  • Sensoren
  • Barriereschichten / Migrationsschutz
  • Medizintechnik  
  • Dentale Werkstoffe
  • Kleber
  • Folien / Fasern
  • (Nano)partikel
  • (Mikro-)Elektronik
  • Silane 
  • Polymere Ionenleiter
  • Optik / Photonik      

Die Anteile der Strukturelemente bestimmen die Werkstoffeigenschaften. Die Steuerung der Eigenschaften erfolgt durch die Auswahl der Ausgangsmaterialien, die Reaktionsführung der anorganischen Polykondensationsreaktion sowie durch die Kontrolle der Verknüpfungsreaktionen, die zum Aufbau des organischen Netzwerkes führen.

 

Grundlegende Materialeigenschaften:

  • Optisch transparent
  • Duroplastisch verarbeitbar
  • Nichtkristallin       

Einfluss der Strukturelemente auf verschiedene Eigenschaften:

  • Härte, Elastizität, Dichte, Porosität
  • Thermische Ausdehnung 
  • Polarität: hydrophil/-phob, oleophil/-phob 
  • Strukturierbarkeit
  • Brechzahl, Dispersion
  • Sensitivität (Gase, Ionen)
  • Barrierewirkung, Korrosionsschutz     

Kontakt

Victor Trapp

Contact Press / Media

Dr. Victor Trapp

Leiter Vertrieb und Marketing

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon +49 931 4100-370

Fax +49 931 4100-570

Gerhard Schottner

Contact Press / Media

Dr. Gerhard Schottner

Leiter Glas

Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Neunerplatz 2
97082 Würzburg

Telefon +49 931 4100-627

Fax +49 931 4100-399