ORMOCER®e als Feststoffionenleiter

Durch den Einbau spezieller Funktionalitäten, wie z. B. Sulfonsäuregruppen oder Ethylenoxid-Einheiten in die ORMOCER®-Matrix, kann ionische Leitfähigkeit erzeugt werden. Sowohl Protonen- als auch Lithiumionenleiter werden auf diese Art und Weise hergestellt. Einsatz finden die ionenleitfähigen ORMOCER®e in Lithiumbatterien, Supercaps, Brennstoffzellen und elektrochromen Fenstern. Die Applikation kann mit den unterschiedlichsten Verarbeitungsverfahren wie Tauchen, Schleudern, Rakeln oder Drucken erfolgen. Neben sehr guten Leitfähigkeiten (Li-Ionenleiter: 10-4 S/cm, Protonenleiter: 10-2 S/cm, jeweils bei Raumtemperatur) zeichnen sich diese Materialien durch Reduktions- und Oxidationsstabilität sowie Formstabilität bis über 100 °C aus, so dass auch komplexe, neuartige Batterietypen mit ORMOCER®-Ionenleitern entwickelt werden können